Allgemein

Freigabe der Lippe (ab Gut Lippesee): 27.04.2021


Bin am 28.04.  zum ersten Mal die renaturierte  Strecke der Oberlippe, vom Lippesee bzw. Gut Lippesee aus, gefahren.

Die renaturierte Strecke wurde am 27.04.  freigeben, und kann jetzt von allen Paddlern befahren werden. Die neue Einstiegsstelle befindet sich vor dem Parkplatz und unmittelbar vor dem Gut-Lippesee.

Einmal auf dem Fluss, muss man sich den Weg ab der Brücke (mit der B64) suchen. Links und rechts ist das Flussbett recht flach, aber die befahrbare Strecke ist bereits tief genug. Noch ist alles ringsum kahl und ähnelt eine Mondlandschaft, wird aber bestimmt werden. In Prinzip kommt man im Allgemeinen gut durch, aber die Hauptströmung ist von vielen Kies- und Sandbanken flankiert, also Vorsicht ist geboten.

Ab der Strassenbrücke (mit der B64) fährt man mittig, dann entweder links oder man bleibt mittig bis zur ersten Kurve.

In der Kurve gilt es dann links von der Mitte zu bleiben, obwohl es auch eine etwas flachere Option mittig zwischen den Sandanhäufungen gibt.

In der linken Kurve (erkenntlich durch die Pfosten und Baumteile, die aus dem Wasser herausragen) muss man sich den Weg zwischen den Kiesbanken suchen. Der Weg ist aber auch für ungeübte recht einfach.

Das Problem kommt am letzten Teil der renaturierten Steecke, und zwar bei der Sohlgleite mit Hindernissen (siehe Bild oben). Die Sohlgleite mit den Hindernissen könnte für ungeübte Kajakpaddler etwas problematisch werden.

An dieser Stelle muss man buchstäblich Kehrwasser-Hopping betreiben, um sicher durchzukommen. Das Problem wird erschwert durch die sehr flachen Stellen links und rechts der Hindernissen, was dazu führen kann, dass man plötzlich auf einer Sandbank zum Stillstand kommt.

Für ungeübte Teilnehmer in offenen Booten (Kanadier) wird diese Stelle eine kleine Herausforderung sein.

In einem der letzten Meetings zwischen der Arbeitsgruppe und der Bezirksregierung  Detmold wurde erzählt, dass es extra für ungeübte Kanufahrer eine Umtragestelle und einen Weg geben wird, der sich vor der Sohlgleite mit Hindernissen befinden wird, und die Hindernisse umgeht.

Hier eine Info der

Bezirksregierung Detmold dazu:

Die Umtragemöglichkeit an der Sohlgleite ist auf dem linken Ufer angelegt worden. Sie ist, wie besprochen, möglichst naturnah gestaltet worden, daher nicht offiziell als „Umtragestelle“ ausgewiesen. Bitte probieren Sie aus, wie das funktioniert und geben mir gerne dazu eine Rückmeldung

Es ist aber verboten (und wird auch so bleiben) diese Sohlgleite direkt von der B64 aus zu Fuß anzupeilen. Das gesamte Areal ringsum ist Naturschutzgebiet.

Direkt nach der Sohlgleite, fängt die Stelle an, die von uns Paddlern als erster Schwall bezeichnet wurde. Der Schwall ist nicht mehr vorhanden, ab hier ist man wieder in der alten Flussführung unterwegs.

Allen Paddlern wünsche ich viel Spaß auf der Lippe.

Mit sportlichem Gruß,

Roy McIntosh (für den Vorstand).
01.05.2021

Allgemein

Bezirksregierung Detmold: News (vom 01.04.) zur Freigabe des neuen Kanueinstiegs in Sande

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider verzögert sich der Abschluss der Bauarbeiten zur Renaturierung der Lippe in Paderborn-Sande noch um ein paar Wochen.

Voraussichtlich Mitte April wird die Baustelle beendet sein. Ebenfalls wird der neue zentrale Kanueinstieg am Gut Lippesee voraussichtlich Mitte April fertiggestellt sein.

 

Ich wünsche Ihnen frohe Ostertage!

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Bezirksregierung Detmold

Allgemein

Lippe-Renaturierung (Sande) geht in die Verlängerung (Status: 01.03.)

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der ungünstigen Witterungsverhältnisse in den letzten Wochen mit Schnee und Frost konnten die Bauarbeiten zur Renaturierung der Lippe in Paderborn-Sande nicht wie geplant zum Ende Februar abgeschlossen werden. Die Bauphase verlängert sich voraussichtlich bis Ende März 2021.

Aktuelle Informationen und spannende Fotos finden Sie weiterhin unter www.wilde-lippe.de

Bausstelle-Status – 01.03.2021: https://www.wilde-lippe.de/lippe-renaturierung/massnahmenumsetzung/

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Bezirksregierung Detmold

Allgemein

Mitgliederinfos zur Jahreshauptversammlung und zum vorläufigen Saisonablauf 2021/22

Hallo liebe Mitglieder,

ich hoffe, dass es euch und euren Familien gut geht und ihr alle gesund seid?

Wie Ihr sicher schon gemerkt habt, haben wir dieses Jahr noch nicht zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Die meisten werden sich aber unter den momentanen Umständen nicht gewundert haben. Wir haben lange überlegt, in welcher Form wir das Ganze dieses Jahr stattfinden lassen könnten. Zur Option standen Onlineversammlung, Briefwahl und einige anderen Optionen. Letzten Endes sind wir zu dem Entschluss gekommen, die Jahreshauptversammlung zu verschieben und sie in Präsenz draußen stattfinden zu lassen. Wir möchten jedem, unabhängig von der vorhandenen Technik, die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen. Hierfür haben wir zunächst den 30.5. 2021 festgelegt.

Sobald wir wissen, dass eine Möglichkeit besteht, den Termin stattfinden zu lassen, laden wir ein.
Im Moment können wir nur versuchen, unter Vorbehalt zu planen.

Trotzdem würde uns an dieser Stelle schon mal interessieren, ob jemand Interesse an einem Vorstandsposten hat und sich gerne aufstellen lassen würde. Verfügbare Posten sind folgende: Abteilungsleitung, stelv. Abteilungsleitung, Schriftführer, Kassenwart, Wanderwart, Bootshauswart und stelv. Bootshauswart. Wir sind um jede Unterstützung dankbar. Gerne dürft ihr euch bei einem von uns melden.

Die neuen DKV-Marken senden wir mit den Terminblättern in den nächsten Wochen zu. Sollte sie jemand kurzfristig benötigen, darf er sich gerne bei uns melden.

Folgende Termine haben wir trotz aller Umstände schon mal (unter Vorbehalt) festgelegt:

  • 24.04: Frühjahrsputz
  • 13. – 16.05.: Fehmarn
  • 21 – 24.05: Pfingstzeltlager
  • 05.- 06.06.: VHS
  • 19.06.: VHS
  • 17. – 18.07.: Ferienspiele
  • 31.7- 01.08.: VHS
  • 20. – 22.08.: Familienlager
  • 11. – 12.09.: Öko Aktion
  • 10.10.: Herbstputz
  • 12.12.: Weihnachtsfeier

Wenn alles gut läuft, können wir sicherlich noch mehr anbieten. Ein Sicherheitskurs, Jugendlager und Markleeberg haben wir weiterhin auf dem Schirm. Wir versuchen flexibel zu bleiben und möchten so viel wie möglich anbieten.

Selbstverständlich lassen wir euch auch frühzeitig wissen, wann wir wieder trainieren können.
Ich hoffe, dass diese Info schon mal ein paar Ungewissheiten klärt, Ihr dürft jederzeit mit allen Fragen auf uns zukommen.

Hoffen wir, dass der Spuk bald nachlässt und wir uns alle auf dem Wasser wieder sehen können.

Bleibt gesund und bis bald eure Sonja