Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Training

Unser Training ist natürlich etwas vom Wetter abhängig...


...das heißt nun nicht, dass wir wasserscheu sind.

 

Im Gegenteil, wir freuen uns manchmal sogar über "Regen vor dem Training", damit wir entsprechende Pegel auf den Flüssen haben. Und auch Schneeflocken und Packeis halten uns nicht wirklich vom Paddeln ab.

Dennoch bieten wir entsprechend der Jahreszeit zwei unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten an 

Zusätzlich dann noch
Spielen am Wehr

 

 

Trainingszeiten:
  Ort Zeit
Sommertraining Bootshaus in Mantinghausen

 

Freitags ab 17:00 Uhr 

Von den Oster- bis zu den Herbstferien

 

Wintertraining



Hallenbad in Hövelhof

 

Montags 20:15 Uhr bis 21:45 Uhr 

Von den Herbst- bis zu den Osterferien

 

 

In den Schulferien findet kein offizielles Training statt.
(Allerdings besteht die Möglichkeit, sich trotzdem kurzfristig zum Paddeln zu treffen.)

 

Wer möchte, kann sich unser Training gerne direkt anschauen oder nach vorheriger Anmeldung an einem Training teilnehmen.


Als kompletter Paddelanfänger, empfiehlt es sich aber, erst einmal einen unserer Anfängertermine wahrzunehmen.

An diesem Tag können wir euch in Ruhe die grundsätzlichen Abläufe des Paddelns zeigen. Viel Zeit zum Ausprobieren und Üben geben euch das nötige Bootsgefühl, um an den folgenden Trainingsabenden mit viel Spaß dabei zu sein.


Eine eigene Ausrüstung wird erstmal nicht benötigt. Wir stellen euch Boote und Paddel zum Schnuppern zur Verfügung. Auch Schwimmwesten und Helm gehören dazu, denn wir legen auf Sicherheit großen Wert. Lediglich ein paar Klamotten zum Wechseln, ein Handtuch und festes, flexibles Schuhwerk (das auch nass werden darf) sind für die ersten Paddelschläge auf dem Wasser nötig.

 

 

 

Sommertraining:


Unser Sommertraining ... macht immer riesig Spaß, vor allem wenn man vorher, während oder danach noch etwas in der Lippe schwimmen und plantschen kann. ;-)! 

 

Sommertraining

 

Wir trainieren jeden Freitag auf der Lippe, in der Nähe unseres Bootshauses.
Dazu treffen wir uns um 17:00 Uhr am Bootshaus, machen uns und die Boote einsatzbereit, und gehen dann gemeinsam aufs Wasser. Zwei mögliche Trainingsstellen stehen uns zur Verfügung - ein Stück die Lippe runter zum Wehr bzw ein Stück die Lippe rauf zur Brücke. In beiden Stromschnelle kann man dann z.B. das Traversieren oder Kehrwasserfahren üben.
Dabei kommt es natürlich vor, dass man schon mal unabsichtlich baden geht. Aber speziell bei Anfängertrainings sind immer genügend erfahrene Kanuten dabei, die mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Ein festes Ende gibt es nicht. Je nach Motivation, Kraft und Ausdauer wird meist gegen ca. 19 Uhr der Rückweg angetreten. Nach dem eigentlichen Training und der anschliessenden Bootspflege, klingt der Abend dann häufig am Bootshaus noch mit geselligen Beisammsein aus.

 

 

 

Wintertraining:

 

Wintertraining

 

 

Unser Wintertraining findet dann auf weniger natürlichem Gew&aauml;sser statt.
Dazu treibt es uns dann doch eher in die warme Halle eines öffentlichen Bades (Hallenbad Hövelhof). Was den Spaß an der Sache aber nicht trüben kann. :-)
Das Hallenbad haben wir in der angegebenen Zeit ganz für uns alleine und können uns dort nach Herzenslust austoben. Viele Kanuten nutzen die Zeit um an ihrer Technik zu feilen, die Eskimorolle zu üben oder eben auch mal Tricks auszuprobieren, die sie sich auf fliessendem Gewässer noch nicht zutrauen. Auch wird die Zeit im Hallenbad genutzt um Bootsgef&uunl;hl zu entwickeln, in dem verschiedene Spiele mit und um die Boote herum gespielt werden.

Wintertraining



 

 

 

Spezialtraining:

 

Eine weitere Trainingsmöglichkeit bietet uns die Burgmühle in Lippstadt. Diese Möglichkeit wird häufig spontan an Wochenenden, ausserhalb der „normalen“ Trainingszeit genutzt.

Spezialtraining
Spezialtraining

Auch der Alberssee ist ein gern angefahrener Trainingsort für uns. Der See bietet uns unterschiedlichste Trainingsmöglichkeiten. So können wir auch hier die Eskimorolle üben, Bootsgefühl entwickeln oder einfach nur ein bisschen planschen. Der Strand läd nach ausgbiebigem Üben zum Ausruhen und Sonne genießen ein. Da es hier sowohl Spielplätze als auch Sanitäranlagen und ein Bistro gibt, sind diese Planschaktionen auf dem See auch prima für die ganze Familie geeignet. Schon so manches vorsichtig-zurückhaltendes Kind saß plötzlich *schwubdiwubs* im Boot und wollte gar nicht mehr raus.

Seitenaufbau in 0.08 Sekunden
123,360 eindeutige Besuche